Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen legen den Grundrahmen der vertraglichen Beziehung zwischen dir und uns für die Teilnahme am BodenseeCamp.

I. Anmeldung und Bestätigung

Die Buchung kann nur auf elektronischem Weg über unser Buchungssystem auf www.bodenseecamp.info vorgenommen werden. Der Vertrag kommt mit dem Zugang unserer Annahmeerklärung zustande. Diese bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss werden wir dir eine elektronische Teilnahmebestätigung per E-Mail übermitteln. Hierzu sind wir nicht verpflichtet, wenn deine Buchung weniger als 14 Kalendertage vor Campbeginn erfolgt.

II. Bezahlung

Nach Vertragsschluss erhältst du eine Bestätigung per E-Mail. Mit dieser Bestätigung werden dir die Daten für die Überweisung mitgeteilt. Die Zahlung des Gesamtbetrages hat bis zwei Wochen nach der Buchung, allerdings spätestens bis eine Woche vor Beginn des BodenseeCamps, auf das vom Veranstalter angegebene Konto zu erfolgen. Auf die Ausgabe von Sicherungsscheinen wird aufgrund des Gesamtpreises von unter 75 EUR für den gesamten Campaufenthalt verzichtet.

Eventuelle Stornogebühren sind immer sofort fällig.
Wird die Zahlung nicht binnen der hier genannten Frist getätigt steht es dem Veranstalter nach erfolgter Mahnung mit angemessener Frist an die angegeben E-Mailadresse in elektronischer Form frei, vom Vertrag zurückzutreten. Die Kosten für den Rücktritt sind von dir zu tragen.

III. Leistungs- und Preisänderungen

1. Programmänderungen

Änderungen oder Abweichungen vom bestehenden Programm, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von uns nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen oder Abweichungen nicht die Grundidee des BodenseeCamps beeinträchtigen. Eventuelle Gewährleistungsansprüche aufgrund der Änderungen sind nur zulässig, wenn durch die Änderung Mängel an der Leistung bestehen. Änderungen und Abweichungen vom Programm können kurzfristig erfolgen, wobei wir uns um eine schnellstmögliche Kommunikation bemühen.

2. Workshopänderungen

Änderungen an den gebuchten Workshops können aus organisatorischen Gründen jederzeit vorgenommen werden. Ein Anspruch auf den gewählten Workshop besteht nicht. Ebenso besteht kein Anspruch, einen der drei als Priorität angegebenen Workshops zu erhalten. Wir bemühen uns jedoch darum, jedem Teilnehmenden einen der Workshops seiner Prioritätenliste zuzuteilen.
Gleiches gilt für den sogenannten „Profiplausch“, bei dem bei der Zuteilung der Themen zwar versucht wird, auf deine Präferenzen Rücksicht zu nehmen, jedoch nicht garantiert wird, dass du das entsprechende Thema erhältst.
In der Nichtzuteilung des gewählten Workshops bzw. „Profiplauschthemas“ besteht kein Mangel der Leistung.

IV. Rücktritt des Kunden, Umbuchung, Ersatzteilnehmer

1. Rücktritt

Du kannst jederzeit vor Beginn des BodenseeCamps vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt ist uns gegenüber unter der E-Mail Adresse info@bodenseecamp.info in elektronischer Form zu erklären.
Trittst du vom Vertrag zurück verlieren wir den Anspruch auf das von dir gezahlte Teilnahmegeld. Stattdessen können wir eine angemessene Entschädigung für die bis zum Rücktritt getroffenen Vorkehrungen und unsere Aufwendungen verlangen. Unser Ersatzanspruch ist unter Berücksichtigung der gewöhnlich ersparten Aufwendungen und möglichen anderweitigen Verwendung pauschaliert. Die Höhe des Ersatzanspruches findest du unter XX dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Ein Ersatzanspruch ist ausgeschlossen, wenn du den Rücktritt aufgrund von Krankheit erklärst. Ein entsprechender Nachweis in Form eines glaubhaften ärztlichen Attests ist uns bis spätestens 14 Tagen nach Rücktrittserklärung an die unten angegebene Adresse zuzusenden.
Es bleibt dir jedoch der Nachweis unbenommen, dass kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist, als die von uns geforderte Pauschale. Wir behalten uns vor, in Abweichung von den unter Ziffer XX aufgeführten Pauschalen eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern, soweit wir nachweisen können, dass uns wesentlich höhere Aufwendungen als die jeweils anwendbare Pauschale entstanden sind. In diesem Fall sind wir verpflichtet, die geforderte Entschädigung unter Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen, anderweitigen Verwendung des BodenseeCamp-Platzes konkret zu beziffern und zu belegen.

2. Ersatzteilnehmer

Falls du vom Vertrag zurücktrittst oder aus anderen Gründen nicht am BodenseeCamp teilnehmen kannst besteht für dich die Möglichkeit, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Dieser muss jedoch die geforderten Bedingungen, insbesondere hinsichtlich des Alters, erfüllen. Über die Teilnahme eines Ersatzteilnehmers hast du uns unverzüglich über info@bodenseecamp.info in Kenntnis zu setzen. Mit Information an uns tritt der Ersatzteilnehmer in den Vertrag zwischen uns und dir ein und löst dich von den vertraglichen Pflichten.

V. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmst du Leistungen, die wir dir ordnungsgemäß angeboten haben, nicht wahr oder reist vorzeitig ab, besteht für dich kein Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises.

VI. Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl

Falls die nötige Mindestteilnehmerzahl von 70 nicht erreicht wird, sind wir berechtigt vom Vertrag zurückzutreten. Diese Regelung gilt jedoch nur bis 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung. In jedem Fall sind wir verpflichtet, dich unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzung für die Nichtdurchführung hiervon in Kenntnis zu setzen und dir die Rücktrittserklärung schnellstmöglich zuzuleiten. Du erhältst den eingezahlten Preis unverzüglich zurück. Für bereits entstandene Kosten für die geplante An- und Abreise zum Camp wird, bei einer rechtzeitigen Mitteilung des Rücktritts, vom Veranstalter keine Haftung übernommen. Die Mitteilung erfolgte rechtzeitig, wenn sie spätestens 14 Tage vor Camp beginn erfolgte.

VII. Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen

Wir können von diesem Vertrag zurücktreten oder nach Beginn der Veranstaltung den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn du die Durchführung der Veranstaltung ungeachtet unserer Abmahnung nachhaltig störst oder wenn du Dich in einem solchen Maß vertragswidrig verhältst, dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Insbesondere Drogen- und/oder übermäßiger Alkoholgenuss, sowie Gefährdungen Minderjähriger führen zu einem sofortigen Kündigungsgrund und dem Ausschluss der Teilnahme zukünftiger Veranstaltungen. Kündigen wir, so behalten wir den Anspruch auf den gesamten Teilnahmebeitrag; wir müssen uns jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die wir aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistungen erlangen, einschließlich der uns von den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.

VIII. Aufhebung des Vertrages wegen höherer Gewalt

Wird das BodenseeCamp infolge bei Vertragsschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl wir als auch du vom Vertrag zurücktreten. Jede Partei trägt die anfallenden Mehrkosten auf ihrer Seite allein.

IX. Haftung des Veranstalters (Beschränkung der Haftung)

1. Vertragliche Haftungsbeschränkung

Unsere vertragliche Haftung für Schäden, die Körperschäden sind, ist auf den zehnfachen Teilnahmebeitrag beschränkt, soweit ein Schaden bei dir weder vorsätzlich noch grob fahrlässig von uns herbeigeführt worden ist.
Unsere vertragliche Haftung für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Teilnahmebeitrag beschränkt, soweit ein Schaden bei dir weder vorsätzlich noch grob fahrlässig von uns herbeigeführt worden ist, oder soweit wir für einen bei dir entstandenen Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich sind.

2. Deliktische Haftungsbeschränkung

Unsere deliktische Haftung für Sachschäden, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, ist auf den dreifachen Teilnahmebeitrag beschränkt. Die Haftungshöchstsumme gilt jeweils je Teilnehmer.

3. Haftungsausschluss für Fremdleistungen

Wir haften nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden (z.B. Ausflüge, Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen, Beförderungsleistungen von und zum ausgeschriebenen Ausgangs- und Zielort), wenn diese Leistungen in der Teilnahmeausschreibung oder Buchungsbestätigung ausdrücklich und unter Angabe des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen so eindeutig erkennbar war, dass sie nicht Bestandteil unserer Leistungen sein konnte.
Wir haften jedoch, wenn und insoweit für einen dir entstandenen Schaden die Verletzung von Hinweis- oder Organisationspflichten durch uns ursächlich geworden ist.

X. Ausschluss von Ansprüchen

Ansprüche wegen Mängeln oder nicht vertragsgemäßer Erbringung des BodenseeCamps kannst du innerhalb eines Monats nach vertraglich vorgesehener Beendigung des BodenseeCamps uns gegenüber unter der unten angegebenen Anschrift geltend machen. Nach Ablauf der Frist ist eine Geltendmachung nur möglich, insofern dich kein Verschulden beim Verstreichen der Frist trifft.

XI. Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten

Hast du das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet, ist die Teilnahme am BodenseeCamp nur mit Unterschrift der ausgefüllten Einverständniserklärung deines Erziehungsberechtigten möglich. Diese ist per Post an die unten angegebene Adresse zu senden oder uns mit Anreise zum BodenseeCamp zu übergeben.
Ist die Einverständniserklärung nicht oder nicht vollständig ausgefüllt bzw. nicht vorhanden, kannst du leider nicht am BodenseeCamp teilnehmen. In einem solchen Fall kann der Veranstalter wegen Verletzung der Anmelde- und Vertragspflichten sofort und ohne Regress vom Vertrag zurücktreten. Zudem werden deine Eltern informiert und du auf eigene Kosten nach Hause geschickt.

XII. Baden und Schwimmen

Baden und Schwimmen im See ist nur auf eigene Verantwortung erlaubt. Teilnehmenden unter 18 Jahren ist das Baden und Schwimmen nur mit schriftlicher Genehmigung des Erziehungsberechtigten erlaubt. Ein absolutes Bade- und Schwimmverbot besteht bei Nacht und Sturm, sowie bei Sturmwarnung.

XIII. Verjährung

Deine Ansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung unsererseits oder eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen von uns beruhen, verjähren in zwei Jahren. Dies gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung unserseits oder eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen von uns beruhen. Alle übrigen Ansprüche verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tage nach dem offiziellen letzten Tag des BodenseeCamps. Schweben zwischen dir und uns Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis du oder wir die Fortsetzung der Verhandlungen verweigern. Die Verjährung tritt frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein.

XIV. An- und Abreise

Die An- und Abreise zum und vom BodenseeCamp ist von Dir selbst zu organisieren ist nicht im Teilnahmebeitrag enthalten. Eine Haftung des Veranstalters beginnt erst ab Betreten des Veranstaltungsortes und endet mit dem Verlassen des Veranstaltungsortes, insofern das Verlassen nicht mit zum BodenseeCamp verbundenen Aktionen und Aktivitäten gehört.

XV. Urheberrechte an erzeugten Medien

Die Rechte an den von dir erzeugten Medien (Bilder, Filme, Zeitungen, Tonaufnahmen etc.) bleiben bei dir. Allerdings erklärst du dich damit einverstanden, uns ein Recht für die Nutzung und Verwendung dieser Medien in Dokumentationen, Werbung, Online-Auftritten und Publikationen abzutreten ohne Anspruch auf Nennung des Urhebers.
Bild- und Tonaufnahmen, die während deines Aufenthalts im BodenseeCamp in und außerhalb der Workshops entstanden sind, dürfen von uns für Werbezwecke, Dokumentationen, Publikationen und Online-Auftritte der veranstaltenden Verbände genutzt werden. Außerdem erklärst du dich mit der Verwendung und Nutzung von Bild- und Tonmaterial einverstanden, auf denen du zu sehen bist, insofern sie dich nicht in einer die öffentliche Meinung herabwürdigenden oder kreditgefährdenden Art darstellen.

XVI. Reisedokumente und Gesundheitsvorschriften

Für das Beschaffen und Mitführen der notwendigen Reisedokumente, eventuell erforderliche Impfungen sowie das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften bist ausschließlich du verantwortlich. Nachteile, die aus dem Nichtbefolgen dieser Vorschriften erwachsen, z.B. die Zahlung von Rücktrittskosten, gehen zu deinen Lasten. Dies gilt nicht, soweit wir dich schuldhaft nicht, unzureichend oder falsch informiert haben.

XVII. Rücktritts- und Abbruchversicherung

Bitte beachte, dass der Teilnahmebeitrag keine Reiserücktrittsversicherung (RRV) bzw. Reiseabbruchversicherung enthält. Der Abschluss derartiger Versicherungen vor Beginn des BodenseeCamps obliegt jedem Teilnehmer selbst.

XVIII. Rechtswahl

Auf das mit dir bestehende Vertragsverhältnis findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Dies gilt auch für das gesamte Rechtsverhältnis. Soweit bei Klagen gegen uns im Ausland für die Haftung dem Grunde nach nicht deutsches Recht angewendet wird, findet jedoch bezüglich der Rechtsfolgen, insbesondere hinsichtlich Art, Umfang und Höhe von Ansprüchen ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

XIX. Gerichtsstand

Eine Klage deinerseits gegen die Veranstalter des BodenseeCamps ist unter dem ausschließlichen Gerichtsstands am Sitze der Jungen Presse Bayern e.V. in München möglich. Für Klagen von uns gegen dich ist dein Wohnsitz maßgebend. Für Klagen gegen dich bzw. unsere Vertragspartner, welche Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, welche ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand München vereinbart. Die vorstehenden Bestimmungen gelten nicht, wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen internationaler Abkommen etwas anderes zu deinen Gunsten ergibt oder wenn und insoweit nicht abdingbare Bestimmungen im Mitgliedstaat der EU, dem du angehörst, für dich günstiger sind als die oben genannten Bestimmungen oder die entsprechenden deutschen Vorschriften.

XX. Rücktrittspauschale

Bei einem Rücktritt wird bis 20 Tage vor Veranstaltungsbeginn der gesamte Teilnahmebeitrag zurückerstattet. Ab 20 Tagen vor Beginn des BodenseeCamps findet keine Rückerstattung gezahlter Teilnahmebeiträge statt, insofern du nicht ein ärztliches Attest vorzeigst, aus welchem hervorgeht, dass eine Teilnahme nicht möglich ist bzw. war.

Stand: 28.04.2014